Brand > Wohnhaus in Untergraßlfing / SR

Am Mittwoch, den 20.01.2021 um 03:02 Uhr wurde die Feuerwehr Sünching mit zahlreichen weiteren Wehren des Landkreis Regensburg zu einem bereits seit einer Stunde andauernden „Wohnhausbrand-B3“ nach Untergraßlfing (Landkreis Straubing Bogen) nachalarmiert.

Der Grund für die weiträumige Nachalarmierung von wasserführenden Fahrzeugen, durch die ILS Straubing, war der schlechten Wasserversorgung an der Einsatzstelle geschuldet.

Die ca. 10km lange Anfahrt an die Schadenstelle gestaltet sich jedoch durch die extreme Straßenglätte besonders schwierig.

Unsere Aufgabe an der Einsatzstelle bestand darin, die Wasserversorgung mittels Pendelverkehres sicherzustellen. Hierbei zeigte sich erneut die Schlagkraft unseres V-LKW in Kombination mit dem Tankanhänger (4500l Wasser) für solcher Aufgaben.

Zusätzlich stellte unser LF20- Besatzung noch 4 Atemschutzgeräteträger auf Bereitschaft ab. Nach um 05:55 Uhr "Feuer aus" gemeldet werden konnte, war für uns der Einsatz beendet und wir rückten wieder in die Wache ein.

Bei dem Brand wurde eine Bewohnerin verletzt, die sich noch selbst aus dem Haus retten konnte.

 

Bericht FF Sünching / F.Sch


Einsatzart Brand
Alarmierung ILS Straubing
Einsatzstart 20. Januar 2021 03:02
Mannschaftstärke 17
Einsatzdauer 3 Std
Fahrzeuge Mehrzweckfahrzeug
Löschgruppenfahrzeug
Versorgungs-LKW
Tankanhänger
Alarmierte Einheiten FF Graßlfing
FF Laberweinting
FF Mallersdorf
FF Allkofen
FF Geiselhöring
FF Grafentraubach
FF Sünching
FF Wallkofen
FF Aufhausen
FF Schierling
FF Eggmühl
FF Pfakofen
FF Haglstadt
FF Inkofen
Landkreisführungskräfte Straubing -Bogen
Rettungsdienst
Polizei